Kongress 2012


Vorwort zum Konress-Reader

                                
Bereits zum dritten Mal veranstaltet der Kreisverband Legasthenie-Dyskalkulie Göttingen-Northeim gemeinsam mit seinen Kooperatiospartnern, dem Niedersächsischen Landesverband, dem VNB und diesmal auch der Stadt Göttingen, einen Kongress. Trotz zweier erfolgreicher Kongresse in 2008 und 2010 ist die Notwendigkeit, sich mit diesen Themen auseinander zu setzen, eher gestiegen.
Im Rahmen des Kongresses findet am Samstag Morgen auch die turnusgemäße Jahreshauptversammlung des Landesverbandes Niedersachsen im BVL statt.

Der BVL - Bundesverband Legasthenie-Dyskalkulie -  ist eine Selbtshilfeorganisation betroffener Eltern. Mittlerweile zählen wir aber immer mehr Lehrer, Erzieher, Therapeuten, Ärzte und Juristen zu unseren Mitgliedern, weil sich die Einsicht immer weiter durchsetzt, dass den betroffenen Kindern und Erwachsenen geholfen werden muss aber bislang nicht ausreichend geholfen wird. Nicht nur, dass die Betroffenen ein Menschenrecht auf Hilfe haben, unabhängig davon, ob Legasthenie bzw. Dyskalkulie als Lernstörung, als Behinderung oder als Krankheit eingestuft wird, sondern gerade weil in Zeiten wachsender Überalterung unserer Gesellschaft und wachsendem Mangel an qualifizierten Arbeitskräften es sich der Staat nicht leisten kann, auf die potentielle Arbeitskraft von 6 bis 10 % unserer Kinder zu verzichten. Jeder hier eingesparte Euro muss in späteren Jahren vielfach an anderer Stelle zurückgezahlt werden in Form von fehlenden Lohnsteuern, in Form von Kosten für Sozialarbeit, psychische Krankheiten, Polizei- und Justizkosten, Drogentherapie etc. Mit dieser Fragestellung haben wir uns bereits auf den bisherigen beiden Kongressen intensiv auseinander gesetzt. Deshalb sind wir sehr gespannt darauf, was sich in der Zwischen-zeit getan hat.

Wir heben Fachleute aus der pädagogischen Wissenschaft, aus der therapeutischen Praxis, aus Medizin und Schule eingeladen, um nur einige zu nennen. Wir haben aber auch die Politik eingela-den zu einer Podiumsdiskussion darüber, warum immer noch so viele betroffene Kinder keine ausreichende Hilfe erhalten, oder nur deshalb Hilfe, weil ihre Eltern diese aus eigener Tasche bezahlen.

Wir hoffen auf zahlreiche Beteiligung in spannenden Workshops und Vorträgen an beiden Tagen, wir wünschen uns aber auch eine kritische Podiumsdiskussion am ersten Abend.


  • Kreisverband Legasthenie-Dyskalkulie Göttingen-Northeim e.V.

    Reinholdstraße 6
    37083 Göttingen