Der Kreisverband Legasthenie-Dyskalkulie Göttingen-Northeim e.V. (KVL) ist eine Initiative von Eltern von Kindern und Jugendlichen, die von einer Lese-, Rechtschreibschwäche (Legasthenie) oder Rechenschwäche (Dyskalkulie) betroffen sind. 

Wir setzten uns für die Interessen von Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie ein. 

Was wir tun

Der Kreisverband Legasthenie-Dyskalkulie Göttingen-Northeim e.V. (KVL) ist ein Unterverband des Landesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie Niedersachsen e.V. (LVL) und des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V. (BVL). 

Als Selbsthilfeverband geben wir ehrenamtlich unser Wissen und unsere Erfahrungen an unsere Mitglieder und an Ratsuchende weiter, helfen beim Knüpfen von Kontakten und arbeiten auf Kreis-, Landes- und Bundesebene gemeinsam an der Durchsetzung der Interessen unserer Mitglieder. Unterstützt werden wir bei unserer Arbeit von Lerntherapeuten, Pädagogen, Ärzten, Psychologen und Wissenschaftlern verschiedener Fachbereiche.

Wir vom KVL Göttingen-Northeim e.V. bieten:

Beratung

Wir beraten Eltern, aber auch Lehrkräfte und andere Wegbegleiter bei Fragen zu 

  • Diagnose-, Therapie- und Fördermöglichkeiten
  • schulischen und pädagogischen Fragestellungen - wie Nachteilsausgleich und spezieller Förderung im Unterricht
  • rechtlichen Grundlagen bei der Kostenerstattung von Therapien über die Jugendämter.

Informationsmaterial finden Sie unter 'Ratgeber'. 

Sie können uns per Telefon oder E-Mail kontaktieren oder auch zu den offenen Informationsabenden kommen. Die nächsten Termine finden Sie weiter unten, unter 'Kommende Veranstaltungen'

Raum für Austausch

Wir bieten für Eltern, für betroffene Menschen und für alle Interessierten einen Raum zum Austausch. Die persönlichen Gespräche ermöglichen 

  • sich über Herausforderungen und Erlebnisse auszutauschen
  • von den Erfahrungen Anderer zu profitieren
  • miteinander neue Lösungen zu finden.

 

 

Die nächsten Termine der offenen Informationsabenden finden Sie weiter unten, unter 'Kommende Veranstaltungen'

Öffentlichkeitsarbeit

Wir wollen die Öffentlichkeit über Legasthenie und Dyskalkulie aufklären um das Bewusstsein für die Probleme zu schärfen, mit denen betroffene Menschen zu kämpfen haben und zu erreichen, dass sie optimale Unterstützung erhalten.

  • Wir organisieren Informationsveranstaltungen und Fachvorträge für Eltern, an Schulen oder in der Gemeinde / Stadt.
  • Wir arbeiten im politischen Raum an der Verbesserung der Situation betroffener Kinder und ihrer Eltern mit.

Die nächsten Termine finden Sie weiter unten, unter 'Kommende Veranstaltungen'

Kommende Veranstaltungen

17. Januar 2023 - Offener Informationsabend und Treffen für Eltern und Interessierte. In lockerer Atmosphäre können sich Eltern und Angehörige austauschen und Fragen an den Verein stellen. Beginn um 19.30 Uhr Ort: Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB), Nikolaistr. 1 C, 37073 Göttingen, Seminarraum (1. OG). Um eine Anmeldung wird gebeten unter: goettingen@legasthenie-verband.de

[Einladung als PDF herunterladen]

23.-24. Februar 2023 - Workshop 'Dyskalkulie/Rechenschwäche erkennen und betroffene Kinder fördern'. Themen: Typische Fehler und Probleme von rechenschwachen Kindern erkennen, Materialien für eine motivierende Förderung kennenlernen und ausprobieren. Zielgruppe: Eltern, Lehrer*innen an Grund- und Förderschulen, Ergotherapeuten, Logopäden, etc.. 

[Informationen zum Workshop als PDF herunterladen]

 

Häufig gestellte Fragen

  • "Wie kann ich mir und meinem Kind unnötige Enttäuschungen ersparen, und wie gehen wir alle am Besten mit dem Thema um?
  • Wie geht man als Lehrer damit um?
  • Wie kann ein betroffenes Kind seinen eigenen Weg erfolgreich und auf seine Stärken konzentriert gehen, und wie kann ich es dabei optimal unterstützen?
  • Welche Möglichkeiten für Nachteilsausgleich in Schule, Ausbildung und Studium gibt es und wie gehe ich bei einer Bewerbung mit dem Thema um?
  • Welche Förderangebote sind hilfreich, und wie können wir unsere Rechte durch­setzen?"

Quelle: Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.